Testosteron flirten


Was bislang nur eine naheliegende Testosteron flirten war, konnten Psychologen aus den Niederlanden und Spanien nun in Experimenten belegen.

testosteron flirten russische frauen kennenlernen erfahrungsberichte

Sie setzten sich selbst verstärkt in Szene, lächelten häufiger und suchten alleine jemanden kennenlernen Augenkontakt, berichten die Foscher im Fachblatt "Proceedings of the Royal Society B: Biological Sciences" doi: Dass Männer mit erhöhtem Testosteronspiegel verstärkt versuchen, Frauen zu beeindrucken, war in Studien bereits gezeigt worden.

Testosteron flirten blieb aber bisher, was Ursache und was Wirkung ist - ob also Testosteron dieses Verhalten fördert oder umgekehrt der Hormonspiegel durch dieses Testosteron flirten in die Höhe getrieben wird.

Die Psychologen baten für ihr Experiment mehr als 80 männliche Studenten im Testosteron flirten zwischen 18 und 29 Jahren zunächst zu einem kleinen Konkurrenzkampf.

frauen treffen albstadt flirten ohne gefühle

Davor und danach stellten die Forscher die Testosteronwerte der jungen Männer anhand einer Speichelprobe fest. Die Psychologen beobachteten: Diejenigen Männer, bei denen die Testosteronwerte während des Konkurrenzkampfes am heftigsten angestiegen waren, legten in der Folge deutlich stärker ein typisches Flirtverhalten an den Tag, suchten gezielt Kontakt mit ihrer Gesprächspartnerin.

TEXTGAME - Die 3 größten FEHLER beim TEXTEN mit Frauen

Männern gegenüber zeigte sich ein solches Auftreten nicht. Der Anstieg des Hormons hat demnach testosteron flirten unmittelbare Auswirkung auf das Verhalten gegenüber dem anderen Geschlecht und scheint die Kontaktaufnahme zu fördern.

Männer, bei denen die Testosteronwerte im Konkurrenzkampf am deutlichsten ansteigen, könnten gleichzeitig auch diejenigen sein, testosteron flirten besonders stark auf die Partnersuche fokussiert sind.

testosteron flirten ru partnervermittlung

Weitere Studien, in denen die Testosteronwerte künstlich beeinflusst werden, könnten diese Frage noch klären, schreiben die Forscher.