Archive for Juni, 2016

  • GYF IV auf Reisen
    Dr. Andreas Ruch in London, UK

    index

    „Rerum cognoscere causas”/”Die Ursachen der Dinge erkennen” lautet der Leitspruch der LSE. CC BY-NC SA Andreas Ruch

    Dr. Andreas Ruch aus der AG „Wohlbefinden und Migration“ lehrt und forscht normalerweise an der Juristischen Fakultät der Ruhr Universität in Bochum. Bis Juli 2016 widmet er sich seinen Forschungsgebieten – der Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft – in London. Unterstützt wird er dabei unter anderem durch den Reisekostenzuschuss der Global Young Faculty. Im Gespräch mit GYF Blog schildert er seine Eindrücke des universitären Lebens an der London School of Economics.   Read more